10. Trainingslager 2017

Vom 20. bis zum 22. Januar fand in der Sportschule Seibersbach das 10. Ju-Jutsu Trainingslager des JJVRP statt. 35 Kinder und Jugendliche aus fünf verschiedenen Vereinen reisten mit ihren acht Betreuern in das verschneite Seibersbach.

Am Freitag trafen wir uns nach dem Bezug der Zimmer in der Turnhalle und bauten gemeinsam die Matte auf. Im Anschluss gab es Abendessen. Um 20:00 Uhr trafen wir uns im Foyer zu einem gemeinsamen Geo-Cache. Bei Minustemperaturen und teilweise wadentiefen Schnee folgten wir den Hinweisen. An bestimmten Punkten mussten wir Gruppenaufgaben erfüllen. Gegen 22:00 Uhr kamen wir müde und durchgefroren zur Sportschule zurück.

Nach einer relativ kurzen Nacht verteilten wir uns nach dem Frühstück nach Gürtelfarben sortiert auf die verschiedenen Mattenflächen. Bei wechselnden Trainern übten wir verschiedene Bereiche unseres Prüfungsprogrammes. Als Gastreferenten waren Andreas Kolbe und Andy Grote bei uns. Zum Glück hatten wir sowohl in der Mittagspause und nach dem Abendessen ein bisschen Zeit uns zu erholen. Abends versammelten wir uns in der Turnhalle zum Spielewettkampf. In Gruppen eingeteilt mussten wir bei verschiedensten Aufgaben Punkte sammeln. Lachsackrollen, Kissenschlacht und Stadt-Land-Fluss kamen sehr gut an.

Der Sonntag war zweigeteilt. Im Gymnastikraum fand die Ju-Jutsu-Prüfung unter der Leitung von Birgit Schönberger statt. In der Turnhalle zeigte uns Helga Schönberger die Verteidigung mit Alltagsgegenständen, wie zum Beispiel Stiften, Schirmen und Schlüsseln. Im Anschluss wurde dann Nothilfe in Theorie und Praxis geübt. Nach Ende der Trainingseinheiten wurden die Matten natürlich gemeinsam abgebaut. Danach packten wir unsere Sachen und räumten die Zimmer.

Es hat uns wieder sehr viel Spaß gemacht und wir haben viel gelernt. Vielen Dank an das Orgateam!