Landeslehrgang Technik in Bad Kreuznach zum Thema Hanbō Jutsu

Hanbō Jutsu  半棒術 im Ju Jutsu Verband Rheinland Pfalz

Samstag, 25.03.2017

Am. 25.03.2017 fand in der Jahnhalle in Bad Kreuznach der ersten Landes Technik Lehrgang einer Hanbō - Jutsu Ausbildungsreihe statt. Diese Ausbildungslehrgangsreihe initiiert von dem Ju-Jutsu Verbandes Rheinland-Pfalz, fand unter Leitung von Juan de la Fuente, Referent Jiu-Jitsu u.a. Sportarten JJVRP statt.

45 Teilnehmer aus Rheinland-Pfalz und anderen Bundesländern folgten der Einladung, um das komplette Prüfungsprogramm des Gelben Gürtels zu erleneren und zu vertiefen.

Nach einer kurzen theoretischen Einführung in das Hanbō Jutsu Konzept ging es mit dem Aufwärmen durch Francisco de la Fuente, 1. Dan Hanbō Jutsu los. Beim Hanbō- Jutsu ist das Hanbō (Kurzstock) ein Sportgerät und wird dabei unterstützend bei Partner-, Geschicklichkeit und Dehnungsübung genutzt.

In den ersten Teil des 4 stündigen Lehrgangs wurde Basiswissen, wie Grundstellungen, Bewegungslehre und Grundtechniken mit dem Hanbō vermittelt und vertieft. Diese wiederum bestehen aus Stellungen, Bewegungsformen, Blocktechniken, Schlag- und Stoßtechniken, Wurftechniken, Hebeltechniken, Festlegetechniken und Transporttechniken.

Michel Petri, 1 Dan, Hanbō- Jutsu, ebenfalls als Referent eingeladen, demonstrierte nach der Erholungspause Technikkombinationen gegen vorgegebene Angriffe. Zu jedem Angriff zeigte er mehrere Möglichkeiten der Abwehrhandlungen.

Zum Abschluss nutzten 30 Teilnehmer die Möglichkeit, sich einer Prüfung zum Gelben Gurt zu unterwerfen. Alle Prüflinge konnten am Ende zur bestandenen Prüfung beglückwünscht werden.

Alles in allem war es ein besonders gelungener und erfolgreicher Lehrgang mit am Anfang sehr motivierten und am Ende sehr glücklichen Teilnehmer.

Mit Spannung wird schon der nächste Lehrgang am 14.10.2017, gleichem Ort, dieses Mal u.a. mit Ingo Kammerer als Referent erwartet.

Bericht: de la Fuente